[Hausmeister] Stöckchen aufräumen


liebster_blogDie seelenworte haben mir ein Stöckchen hier rein geworfen. Das hat jetzt wirklich, wirklich lange hier rumgelegen, ähnlich wie die Halde an Artikeln die bisher (noch?) nicht geschrieben wurden. Also, gehen wir die Sache doch endlich mal an!

Die Regeln

_1 schreibe einen post mit diesem award, füge das award-bild ein und verlinke die person, die dir diesen award verliehen hat
_2 beantworte die 10 fragen
_3 denke dir weitere 10 fragen aus
_4 tagge (also nominiere) 10 blogger, die unter 200 leser haben (manche schreiben auch unter 1000 leser, also ist es wohl jedem überlassen, wen du nominierst)
_5 sage den bloggern, die du nominiert hast, dass sie einen award bekommen haben und somit getaggt wurden

Die Fragen an mich

1. Was war das erste Buch, das du bewusst und freiwillig gelesen hast?

Uh keine einfache Frage (so wie fast alle Fragen hier, scheint mir ;o). Seit ich denken kann wurde mir vorgelesen. Sei es nun auf Deutsch oder Französisch. Und ich denke ich habe mir dann halt irgendwann die Bücher selber genommen wenn Mama keine Zeit hatte vorzulesen. Ob ich dann wirklich schon gelesen habe oder ob ich die Geschichten einfach so gut kannte und einfach durch geblättert habe… keine Ahnung. Das wird wohl der Anfang gewesen sein. Ich habe jedenfalls immer gerne gelesen und tu das bis heute noch. Wobei ich mir auch immer noch wirklich gerne vorlesen lasse. Leider kann ich selber nur schlecht vorlesen, was schade ist, aber irgendwas ist ja immer ;o)

2. Was war der erste Film, den du bewusst gesehen hast?

Auch schwierig… Ich glaube es war irgendein klassischer Disneyfilm… War es das Dschungelbuch? Oder Bambi? Oder Schneewittchen? irgendwie einer von denen, in einer Neuauflage, mein ich, zumindest hat der genug Eindruck hinterlassen das ich mich daran erinnere was gesehen zu haben.

3. Erinnerst du dich an den ersten Film, den du auf der Leinwand gesehen hast?

Das Dürfte der gleiche Film gewesen sein der es unter 2. war. Aber welcher war das noch?

4. Weißt du noch, wann du bemerkt hast, dass Texte und auch Filme von jemandem geschrieben werden? Dass das was ist, was man halt machen kann?

Hm… Also ich habe irgendwann mal Robinson Crusoe gelesen, als Kind, und daraufhin dann angefangen in einen ollen Kalender ein fiktives Tagebuch zu schreiben. Ich nehme stark an das existiert nicht mehr, ich bin auch wirklich nicht weit gekommen und Legastenie bedingt kann man das wahrscheinlich kaum entziffern. Ah und ich habe mal ne andere Geschichte angefangen, da war ich schon was älter. Ich glaube da hatte ich den Anfang von „Legend“ gesehen (aber nicht mehr, nur das wo das Einhorn gestorben wird). Es ist möglich, dass das noch irgendwo existiert, aber ich werde es nicht suchen und sollte ich es irgendwann mal finden werd ich es auch nicht lesen, sondern einfach wo anders hin tun wo ich es in 20 Jahren zufällig wieder sehe und dann nicht lese. Ich denke das ist besser so…

Also kurz gesagt, ich glaube mir war früh bewußt das Dinge von Leuten geschrieben werden und das man das auch tun kann, ich habe aber auch gemerkt das es Arbeit ist und gar nicht mal so einfache und wohl auch keine für mich…

5. Hast du „unbeliebte Geliebte“ im Medienbereich? Bücher oder Filme, die jeder hasst, aber die du absolut toll findest, ob rational oder irrational?

Das ist doch mal einfach! Oh mein Gott, ja die hab ich! Aber so was von! Wobei… jeder hasst… Ich weiß nicht, in Zeiten des Internets gibt es doch immer „noch jemand, der“ und wo einer ist sind auch zwei und dann eine ganze Fangemeinde…

6. Gibt es ein Hobby, dass dir mal sehr wichtig war, aber das mittlerweile aus deinem Leben verschwunden ist?

Es gibt das ein oder andere zu dem ich aus dem ein oder anderen Grund „grad“ („grad“ kann laange Zeiträume umfassen) nicht komme. Aber wirklich weg sind die wichtigen Dinge nie. Ich hab mal schlecht Gitarre gespielt und auch nicht besonders gut Basketball, das tu ich nicht mehr… Aber das sind Dinge die auch nie so richtig wichtig waren. Wobei zu Basketball würd ich mich heute vielleicht sogar nochmal hinreißen lassen. Zur Gitarre vielleicht auch, wenn ich nen Lehrer hätte der sich das antäte, keine Ahnung… Aber hinter mir steht die unglaublich vernachlässigte singende Säge und schaut vorwurfsvoll… Die hätte Vorrang

7. Was denkst du, ist das seltsamste Hobby, das du hast?

Das seltsamste, ja? Hm, nein, ich finde meine Hobbys nicht seltsam, aber ich glaube das sagt auch der obsessive Bauchnabelflusensammler von sich. Andere mögen gerne Dinge die ich tue seltsam finden, das steht ihnen frei…

8. Hast du ein Hobby, bei dem es dich selbst überrascht, dass es seinen Weg in die Leben fand?

Schon, ja… Der Makeupkram zum Beispiel, der dieses Blog hier füllt, den hab ich mir eingefangen weil ich grad da war und jemand geschminkt werden mußte, ich glaube so war das… Naja und da ich eigentlich erst mal alles irgendwie interessant finde (gelegentlich glaube ich bin ich in der Hinsicht ein junger Hund) (meine Aufmerksamkeitsspanne vielleicht auch schon mal genau so lang). Ist es ein Hobby wenn ich es nur einmal gemacht habe aber spaß dabei hatte und es gerne wieder tun würde nur „grade“ nicht dazu komme?

9. Erinnerst du dich, woher wir uns kennen und wann wir uns das erste Mal trafen?

Ha! Äh! Hm? Irgendwie als sich Freundeskreise angefangen haben zu überschneiden? Oder? Da müssen wir uns doch irgendwie mal gesehen haben, zumindest von weiten.

Das erste mal mit einander geredet haben wir aber vermutlich bei den Congonien Orgasitzungen, oder? Oder früher? Du bist doch auch davon verwirrt worden das alle mit dem Fremden da umgegangen sind als würden sie den schon länger kennen, nicht?

10. Das Bedeutsamste in deinem Leben ist für dich …?

Puh! Hm? Spaß an der Sache zu haben auch wenn’s mal mühsam ist. Dann freuen sich alle, und wenn man wem Freude machen kann dann ist das was gutes. Das klingt jetz irgendwie sehr Harmonie süchtig… Ich lass es aber so stehen… glaub ich…

Meine eigenen Fragen

(das jetzt fast der schwierigste Teil)

01. Seit wann tust du das worüber du hier schreibst?

02. Wann und warum hast du dich entschlossen es hier nieder zu scheiben und öffentlich zu tun?

03. Würdest du gerne davon leben können? (oder tust du es?)

04. Wie bist denn du dazu gekommen es zu tun?

05. Hast du irgendwelche „großen“ Vorbilder bei dem was du hier tust?

06. Was ist der albernste Suchbegriff über den dein Blog gefunden wurde?

07. Was ist der häufigste?

08. Freust du dich über Kommentare und würdest du dir manchmal mehr wünschen?

09. Was hält dich motiviert Weiter zu bloggen

10. Besuchst du regelmäßig andere Blogs?

Und nominiert sind:

(das ist auch wirklich nicht einfach, ich kenn doch keinen und ich will auch nicht im kreis spielen)

http://lockenwicklerundpuschelhausschuhe.blogspot.de/

http://www.ermelyns-creatures.blogspot.de/

http://luthienblogs.blogspot.de/

http://traumschmiede.wordpress.com/

Das muß reichen vielleicht fällt mir noch wer ein, dann ergenze ich…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: